Die Kraft der ätherischen Öle, 2-Tages-Seminar

von Walking Wolf am 31 Jul | 2

Hallo ihr Lieben,

hier schreibt der Wolf vom wundervollen Öle-Seminar letztes Wochenende.

Ich kann nur sagen ….. phänomenal! Es war ein Einstieg in die spirituelle Natur von ätherischen Ölen. Durch unsere Verbindung, unsere Öffnung Ihrem Wesen gegenüber vereinigen wir uns mit ihrem Wirk- und Lebensprinzip.

Man kann die Öle freilich einfach anwenden d.h. auftragen, einmassieren, inhalieren oder diffundieren. Das alleine kann schon sehr wirksam sein. Dies habe ich und viele meiner Freunde und Bekannten mit großer Verwunderung festgestellt. Herpes konnte verschwinden, Allergien durften gehen, Brandwunden heilten schnell und vollständig usw. usw. . Doch durch die tiefe Verbindung mit dem Wesen der Öle passiert Heilung auf einer „höheren“ Ebene und geht dadurch noch mehr in die Tiefe, vom Symptom zur Ursache. Erstaunlich!!!

Bei unseren Begegnungen mit den Wesenheiten der Öle begegneten uns Waldgeister, Druiden wir wurden in den Himmel gehoben, aber auch in dunkle Tiefen geführt.  Wir begegneten in allererster Linie…………….uns selbst. Die Ölwesen öffneten die Türe zu unserer eigenen Seele und ihren Wahrheiten. Was für ein Gefühl!

Wir haben gelacht und haben geweint, waren schwach und sind stark geworden. Das haben die Ölwesen in jedem von uns bewirkt.

Seminar mit Thomas von Rottenburg

Thomas hat uns sehr einfühlsam geführt und wusste immer sehr souverän was gerade ansteht. Sein Wissen und seine Erfahrung sind faszinierend. Er hat jedem den Raum gegeben, den er braucht um diese Erfahrungen zu erleben und auch zu bewältigen.

Wir haben schon das nächste Seminar vereinbart und zwar 26.-28. Jan. 2018. Die genauen Daten werden noch bekannt gegeben. Falls ihr euch schon anmelden wollt könnt ihr das natürlich tun.

Ich werde die neuen Erfahrungen in meine Arbeit und mein Leben integrieren und danke den Ölwesen von ganzem Herzen!

Munay Sonqo

Schlagwörter:

Kommentare

  1. Mit diesem Wochenende hat sich bei mir eine neue Welt geöffnet. Bisher wandte ich die Öle an wie man es bei Medikamenten und Werzeugen tut, dies hilft bei jenem und das ist bei dem angesagt. Zudem gibt es Düfte, die mag ich einfach und genau diese habe ich nur zu gerne in den Vernebler getropft oder aufgetragen. Wie wir sehr überzeugend lernen durften ist beides nur bedingt richtig … jedoch auch nicht falsch.

    Und wieder einmal spielte die Hingabe die größte Rolle. Nur durch sie erlangt man die „not-wendige“ Tiefe. Wann beschäftigt man sich denn einmal intensiv über eine Stunde nur mit einer einzigen Essenz? Läßt sie wirken, spürt hin … geht eine Verbindung mit dem Geistwesen ein … bittet es und seine Prinzipien hereinzutreten … saugt es regelrech in sich hinein, vom Kopf bis hin zu den Füßen … und das Ganze in einer Gruppe, wo sich die Wirkung eh noch potenziert? Und die Aussagen der anderen Teilnehmer waren dabei eine ständige Quelle der Inspiration.

    Thomas von Rottenburg ist ganz einfach ein Glücksfall. Nur mal so als Beispiel: er benutzt die deutsche Sprache, so wie die deutsche Sprache benutzt werden will. Jedes Wort wird sorgfältig gewählt und sitzt und wirkt. Er tut das jedoch auf sehr angenehme Art und Weise! Wie oft trifft man so einen Menschen? Und in Sachen ätherische Öle öffnete sich für uns durch ihn eine neue Welt. Mindestens in diesem Fach ist er einfach ein Meister. Deswegen von hier aus noch einmal von Herzen ein DANKE für all die Einsichten und Anregungen, auch über die Welt der Essenzen hinaus!

    Solche Seminare enden ja meistens damit, dass es am nächsten Tag Montag ist und so stehen die Öle nun brav und geduldig in der Ecke, was sich jedoch bald ändern dürfte. Was mich seitdem aber total fesselt ist der erste Teil des Buches „Die Wahrheit aus der Zukunft“ von Thomas Rottenburg und weiteren Autoren.

    Ich hatte ja schon selber geahnt, dass der unmittelbar (!) bevorstehende Zeitenwandel ein „wenig“ größer ausfällt, als viele so denken, dass er jedoch so groß gedacht werden muß, das beschäftigt mich gerade sehr. Zudem stellt der erste Teil des Buches (weiter bin ich noch nicht) die beste spirituelle Kurzanleitung für das persönliche Wachstum dar, der ich je begegnet bin.

    Hm … wenn einem soviel neue Qualität auf seinem Weg begegnet, dann schließe ich mal gaaanz vorsichtig, da kann doch der Weg so falsch nicht sein – oder? 😉

    Herzlichen Dank an Thomas, Wolf und Laura und an die ganze Gruppe für das gemeinsame Erleben und das gemeinsame Wirken und ja, ich bin beim nächsten Seminar wieder dabei!

    Andreas

  2. Dieses Wochenende war …… unbeschreiblich! Mir fehlen die richtigen Worte um zu beschreiben was ich erfahren, erleben, ja einfach nur sein durfte. Es war ein Blick in eine andere Dimension.
    Ich kann nur meine tiefe Dankbarkeit ausdrücken für die ganze Gruppe, Thomas von Rottenburg, Wolf und Laura und besonders den Ölwesen die uns gefordert, gefördert, inspiriert und getragen haben.

    Margarethe

Schreiben Sie einen Kommentar

Archiv